Zur Hauptnavigation / To main navigation

Zur Sekundärnavigation / To secondary navigation

Zum Inhalt dieser Seite / To the content of this page

Sekundärnavigation / Secondary navigation

Inhaltsbereich / Content

Mitarbeiterstellen zu besetzen

Am Lehrstuhl sind voraussichtlich zum 01.01.2018 (ggf. früher) mehrere Mitarbeiterstellen mit Gelegenheit zur Anfertigung einer Promotion zu besetzen. 

Voraussetzungen sind: 

  • Sehr gute Kenntnisse in Mathematik, insbesondere Affiner Arithmetik
  • Sehr gute Programmierkenntnisse, insbesondere in C++ und Java
  • Grundkenntnisse in SystemC und SysML
  • Sehr guter Studienabschluss in Mathematik, Informatik oder Elektrotechnik

 

 

Invited presentation at SNR 2017

There was an invited presentation of Prof. Grimm on Affine Arithmetic Decision Diagrams (AADD) at the SNR 2017 workshop (http://snr2017.pages.ist.ac.at/#invited). The presentation slides can be found here. A paper on AADD was published here

Weihnachten

Die Weihnachtsfeier der Mitarbeiter des Lehrstuhls 2016 wie üblich in einem jahreszeitlichem Ambiente. 

Neues Projekt: KvUiCPS

Im Rahmen einer Kooperation mit einem namhaften Kfz-Zulieferer wird das Projekt "Kompositionalität von Unsicherheiten (KvUiCPS)" gestartet, das zu 100% aus Firmenmitteln finanziert wird. Der Lehrstuhl entwickelt Methoden zur systematischen Spezifikation, Dokumentation und Validierung/Verifikation von Unsicherheiten und möglichen Fehlern in komplexen Cyber-Physikalischen Systemen. 

Mitarbeiter gesucht!

Im Rahmen von Drittmittelprojekten und Industriekooperationen sind voraussichtlich Anfang 2016 Stellen als wissenschaftliche Mitarbeiter oder HiWi zu besetzen. Es wird im Rahmen der Projekte die Möglichkeit zur Promotion gegeben. 

Erwartet wird ein sehr guter Abschluss (Master oder Diplom) in Informatik, Mathematik oder Elektrotechnik, exzellente Kenntnisse in C/C++ sowie projektspezifische Anforderungen: 

  • Kenntnisse in formaler Verifikation (ANCONA Projekt) 
  • Kommunikationsprotokolle (WLAN, ZigBee,...), M2M Kommunikation (VICINITY Projekt)

Interessenten wenden sich an Prof. Grimm für weitere Information. 

 

 

Neues H2020 Projekt am Lehrstuhl: VICINITY

Zum 1. Januar 2016 started das EU-geförderte H2020 Projekt VICINITY. Ziel ist, die Interoperabilität zwischen vernetzten Dingen im Internet der Dinge zu verbessern. Hierzu wird eine Cloud-Applikation realisiert, in der ein konfigurierbares Gateway als Client von einem Server Apps, Konfigurationsdaten und die Möglichkeit zur Diensterkennung erhält. Somit wird eine "Interoperability as a Service" realisiert, die domänenübergreifend  bis hinauf zur Machine-to-Machine Kommunikation (M2M) reicht. 

VICINITY ist ein "large-type (ex: IP)" H2020 Project mit 4 Jahren Dauer. Es wird von Prof. Dr. Christoph Grimm vom Lehrstuhl für Entwicklung Cyber-Physikalischer Systeme koordiniert.  

Buch von Prof. Grimm nun auch in Chinesischer Übersetzung.

Das Buch "Embedded Systems for Smart Appliances and Energy Management" von Prof. Grimm (Springer Verlag, 2012) ist nun auch in chinesischer Übersetzung erhältlich (Springer, China Machine Press, ISBN 978-1-4419-8794-5/978-1-4899-8728-0 zum Preis von 49.80 RMB, Erstauflage 2.800 Exemplare). 

 

 

ANCONA gestartet

Neues BMBF-Projekt am 01.07.2014 gestartet: ANCONA